Angst - Kartenlegen Julia

Liebe, Beziehungen, Angst und Unsicherheit

Angst - Kartenlegen JuliaWoher kommen Angst und Unsicherheit wenn es um neue Beziehungen geht?

Liebesangelegenheiten entwickeln sich oft kompliziert. Das hat oft mit unserer Angst und mit unserer Unsicherheit zu tun. Man suhlt sich manchmal direkt in diesen dunklen Vorahnungen, den Angstträumen und den finsteren Abgründen, die sich auftun und andererseits möchte dein Herz diese dunklen Gedanken loswerden. Du musst also diese Mauern einreisen, die dich begleiten, oft aus frühkindlichen Erfahrungen heraus. Lerne die Angst vor der Liebe zu besiegen.

Wo ist die Angst und Unsicherheit entstanden?

Deine Kindheit ist prägend in diesem Bereich. Abschottungen der Seele sind ein Schutzfaktor und zwar dann, wenn du emotional etwas nicht verkraften konntest und Angst hast, dieses Trauma nochmals zu durchleiden. Das Problem hierbei ist, dass du zwar lieben kannst, aber du Liebe an dich nicht heranlässt.

Die Natur sorgt mit dieser Schutzstrategie dafür, dass dein Seelenleben nicht völlig aus den Fugen gerät und die Wunden, die du hast, nicht wieder aufreissen.

Unterschied zwischen Bauch- und Kopfgefühl

Dabei spricht dein Verstand und du meinst es ist dein Herz. Der Verstand überlagert deine Herzensempfindungen, weil du aus den schlimmen Situationen in deiner Kindheit gelernt hast. Allerdings musst du immer bedenken, dass diese Situationen nun vorbei sind und das dieses sehr extreme Situationen waren, also solltest du deinen Verstand nicht immer die Dominanz über dein Herz lassen.

Es kommt der Augenblick, da musst du deinem Herzen vertrauen und in dich hineinhören. Dieses Zwiegespaltene zwischen „auf dein Herz“ oder „deinen Verstand hören“ solltest du beseitigen. Höre auf deine innere Stimme, wenn sie sagt, es gibt Menschen, die dir nicht wohlgesonnen sind, die Gift versprühen und deiner Seele schmerzen. Dazu gehört auch viel Selbstdisziplin zu praktizieren und dich nicht von anderen unterjochen zu lassen. Mach dich nicht abhängig und distanziere dich von dem, was giftig für dich ist. Suche den Weg der Heilung, den du nur findest, wenn du deinen eigenen Weg gehst.

Die Unsicherheit, diesen einen Weg, der gut für dich ist zu finden, die ist groß. Innere Ruhe, ein in sich gehen, im Einklang mit sich selbst sein, hilft dir weiter den Weg für dich zu finden. Wäge ab und höre auf deine innere Stimme.

Der Neid „der Anderen“

Manche Menschen möchten dich davor abhalten, glücklich zu werden. Einige machen es bewusst, aber einige auch unbewusst. Egal ob Ex-Partner, Familienangehörige oder sogenannte „gute“ Freunde können dir Steine in deinen Weg legen. Dein inneres Kind verbindet dich noch heute mit den damaligen Ereignissen und Personen, die du wiederum mit deinem erlebten Schmerz verbindest. Es schmerz nochmal, wenn du diese Personen ziehen lässt. Spüre dabei keinen Hass, sondern begleite sie mit Liebe aus deinem Leben hinaus.

Erkenne und nutze deine Chancen

Hier musst du deine Chancen nutzen, die dir gegeben werden. Wenn du es so durchziehst, dann wirst du eine grosse Bereicherung und das Abfallen einer gewaltigen Last spüren. Es ist wichtig, dass du dies mit großer Disziplin weiterverfolgst, bis dein Ziel erreicht ist und du dich ohne Trauma von deinem Lebensgefährten oder sonstigen Lebensbegleitern (Kollegen, Freunde, etc.) entfernen kannst.

Foto: Fotolia.de/woman-687560_1920.jpg