Kartenlegen Julia

9er-Legung mit den Lenormandkarten zum Thema Liebe und Partnerschaft

DIE 9ER-LEGUNG der Lenormandkarten und wie man sie interpretiert

Hast du deine Beziehungsfrage? Dann wird eine professionelle Kartenlegerin wahrscheinlich bewusst die Lenormandkarten „Den Herrn“ und die „Die Dame“ mit in die Legung nehmen, denn die Deutung der umliegenden Karten in dem jeweiligen Kartenbild, gibt sehr viel über deine Beziehung preis. Allerdings ist es auch üblich, die Karten auch so zu legen, wie sie erscheinen. Erscheinen dann Der Herr oder Die Dame in einer Lenormand-9er-Legung, hat dies eine positive Interpretationsmöglichkeit zur Folge.

Gerade Lenormand-9er-Legung ist hervorragend dazu geeignet über die Situation bei Liebe und Partnerschaft Auskunft zu geben. Das gilt auch, wenn man davon ausgehen muss, dass in der Legung weder Die Dame noch Der Herr erscheinen möchten. Du hast selbst hier trotzdem die Möglichkeit, viel Aufschluss über das zu erlangen, was dich in Liebesdingen bewegt und welche Probleme und Faktoren in deiner Partnerschaft in der Vergangenheit dafür verantwortlich waren, dass du heute diese Fragen stellen willst.

Es ist eine gängige Methode in diesem Fall die Karten der 9er-Legung in drei Strängen zu drei Karten zu legen. Hier haben wir die Situation, dass jeder Strang einen bestimmten Lebensabschnitt präsentiert.

  • Wir sehen hier in einem Strang die Vergangenheit. Dort sind meist die Ursachen oder Ursprünge der heutigen Probleme gelegt, die nun in Erscheinung treten.
  • Die Gegenwart zeigt uns, mit der Ankerkarte (die Karte, mit der die Frage gestellt wird) die aktuelle Situation.
  • Und als letztes, die Zukunft. Was kann sein, wenn wir einen bestimmten Weg einschlagen oder was wahrscheinlich eintreffen wird, wenn wir dies oder jenes unterlassen.

KARTENPOSITIONEN: WIE WIRD DIE 9ER-KARTENLEGUNG GELEGT?

Mische die Karten und konzentriere dich auf deine Frage. Im Anschluss musst du 9 Karten aus den gemischten Karten auswählen. Sei dabei ganz locker und folge deiner Intuition. Stelle dir die Frage und konzentriere dich darauf, dann werden dir die Karten auch entsprechende Antworten liefern. 

Jeder Kartenleger bedient sich der eigenen Lege- und Deutungsreihenfolgen. Manche bedienen sich der Legung eines Kreuzbildes. In dem Fall ist es so, dass die Karten nicht waagerecht gelesen werden, sondern senkrecht.

Die 9er-Legung kannst Du wie folgt deuten:

  • Die erste gezogene Karte in der 9er-Legung wird in der Mitte platziert. Die anderen Karten werden dann entsprechend aussen um diese Karte gelegt.
  • Dann lege die zweite Karte oben links ab, die nächste, also die dritte Karte in die Mitte neben der zweiten und die vierte Karte aus dem Blatt rechts oben. Jetzt liegen die Karten zwei, drei und vier in einer Reihe. 
  • Dann geht es weiter mit der zweiten Reihe, indem wir die fünfte Karte auflegen. Diese liegt dann genau unter der zweiten Karte. Dann folgt die Karte sechs, die nun unter der vierten Karte liegt. Hier haben wir schon die erste Reihe, die auch die Themenkarte enthält.
  • Dann kommen wir zur dritten Reihe in der 9er-Legung online der Lenormandkarten. Hier beginnen wir mit der Karte sieben, die unter der fünf liegt. Am rechten Rand positioniert sich dann die achte Karte. Die letzte Karte neun dann natürlich logischerweise neben die acht.

LENORMAND: DIE DEUTUNG DER KARTEN IN DER 9ER-LEGUNG

Die Legedeutung bei der 9-er-Legung ist sehr stark von der jeweiligen Intuition abhängig, denn es gibt wenige spezifische Festlegungen der Kartenfunktionen oder Bedeutungen. Die Karten geben erst in ihrer Gesamtheit Sinn und eventuelle Kartenkombinationen werden dann erst verstanden, wenn wir die ganze Einheit des Kartenbildes betrachten.

Die Karten in den einzelnen Strängen repräsentieren jeweils ein bestimmtes Bild.

  • Die Lenormandkarte eins ist die einzige Karte, die einen Bezugs- bzw. Verbindungspunkt zu den anderen Karten aufweist und ist der Schnittpunkt zur Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.
  • Die Karten zwei, drei und vier (erster Strang) spiegeln die Vergangenheit wieder. Dort sehen wir die Ursprünge von Problemen, die für die heutigen Entwicklungen verantwortlich sind. Es spiegeln sich auch hier unsere Gedankenwelt und unsere Wünsche wieder.
  • Die Karten fünf, eins und sechs (zweiter Strang) erfasst die Gegenwart. Was ist aktuell für ein Problem vorhanden? Welcher IST-Zustand herrscht? Hier ist, wie bereits erwähnt, die Ankerkarte als Fragekarte gelegt, die auch gleich Verbindungskarte zu Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ist.
  • Der dritte Strang ist der Zukunftsstrang. Wie wird es aussehen, wenn ich diesen Weg weitergehe? In diesen Zusammenhang der Karten finden sich Ratschläge und Vorschläge, welchen Weg man gehen sollte. Oft genug wird man überrascht, dass hier Möglichkeiten aufgezeigt werden, an die man vorher nicht gedacht hatte. Nicht selten genug wird man auch der eigenen Gedanken bestätigt, indem dort Wege aufgezeigt werden, die man insgeheim selbst schon ins Auge gefasst hat, die Umsetzung jedoch an der Angst scheiterte, neue Wege einzuschlagen. Hier kommt das Unterbewusstsein zu Tage und das, was man gerne verdrängt.